Gwendy's Gandalf * 05. 01. 2006

Gandalf
Gandalf

Gwendy's Gandalf hat eine ganz besondere Bedeutung für uns.

 

Dundee hatte seit längerem Koordinationsstörungen in der rechten Hinterhand.
Wir fuhren zu mehreren Ärzten um einen Grund dafür zu erfahren. Endlich bekamen wir bei Magunna-Magunna, einer Tierklinik in Norderstedt eine Diagnose: Kreuzbandriss.

Wir waren gerade in der Klinik und Dundee lag auf dem OP-Tisch als der Anruf kam: Die Welpen von Dundee und Donni sind eben geboren worden. Eine von der Züchterin gewünschte Hündin "Gemma" und fünf Rüden. Der Einzigen gelbe Rüde des Wurfes "Gwendy's Gilmore" war sein 100. Kind.
Neben der großen Freude über die gesunden Welpen mischte sich tiefe Sorge um unseren geliebten Dundee. Die Diagnose Kreuzbandriß war direkt vor der Operation verworfen worden. Irgendetwas was dort nicht sein sollte, war im Oberschenkel in einer 3-stündigen Operation entdeckt worden.
Der spätere Befund war niederschmetternd: Es war ein Neurofibrosarkom, ein extrem bösartiger, sehr schnell wuchernder, sehr schmerzhafter Krebs (der die Nervenbahnen befällt).
Dundee kam nicht mehr richtig auf die Beine, er wurde immer schwächer und 14 Tage nach der Operation hatte der Krebs wieder riesige Geschwulste im Bein gebildet.
Das Einzige was wir für unseren Freund noch tun konnten war die schnelle Erlösung, bevor die furchtbaren Schmerzen einsetzen würden.
Am 17.01.2006  war Dundees Zeit bei uns zuende gegangen.
Aber seine Kinder waren da, und schon am nächsten Tag habe ich seine Welpen besucht, es war ein Wechselbad der Gefühle.
Da es der G-Wurf war suchten wir nach einem Namen für den kleinen Kerl, der auch ein wenig von der einmaligen Ausstrahlung seines wunderbaren Vaters beeinhalten sollte.
Eine Freundin schlug mir den Namen Gandalf vor. Sie weiß wie sehr ich den Herrn der Ringe von Tolkien verschlungen hatte.
Gandalf der Zauberer, der das Gute und Weise verkörpert und der nach seinem Opfertod für seine Freunde, unsterblich auferstanden ist, war genau die Figur, deren Namen unser schwarzer Dundeesohn tragen sollte. Gandalf erfüllt die Hoffnung, die wir in der Verbindung Donni und Dundee hatten zunächst vollkommen.
Er hat von beiden Eltern die besten Eigenschaften mitbekommen.

Er ist extrem leichtführig, freundlich, fröhlich, arbeitet fantastisch und hat den herrlichen Kopf seines Vaters geerbt. Er spürt meine Gedanken und wir verstehen uns blind.
Ein Zahnstellungsfehler, den leider auch andere Wurfgeschwister haben, verhinderte eine Zuchtzulassung.

Zum Glück, denn am 23. Oktober 2008. Nachts um 3 Uhr, da änderte sich für uns Alles.